Zum Hauptinhalt springen

Wasser wird günstiger – Erdgas ab 2010 teurer

Die Industriellen Betriebe Interlaken erhöhen die Preise für Erdgas erst ab nächstem Jahr. Die Wasserpreise werden gesenkt.

Der Erdgas-Vorlieferant der Industriellen Betriebe Interlaken (IBI), die Erdgas Thunersee AG, hat bereits am vergangenen 1. Oktober den Arbeitspreis für Erdgas um 0.3 Rappen pro Kilowattstunde erhöht. Obschon solche Anpassungen der Beschaffung üblicherweise direkt auf die Produkte weitergegeben werden, erfolgt die nächste Preisanpassung der IBI frühestens per 1. Januar 2010, wie das Unternehmen den Medien mitteilt. Erdgaskunden dürfen somit bis Ende Jahr von den günstigeren Preisen profitieren. Die nächsten Zählerablesungen beginnen am 4. Januar 2010. Lecküberwachung bringts Die Rechnung der Wasserversorgung auf dem Bödeli hat in den letzten Jahren jeweils mit einem Überschuss von rund 300 000 Franken abgeschlossen. Die Gründe dafür liegen gemäss der IBI-Medienmitteilung im besseren Kostenmanagement, einer optimierten Materialbewirtschaftung und insbesondere im Rückgang der Unterhaltsarbeiten im Bereich Leckagen und Rohrbrüche. Hier habe sich besonders die Investition in ein Lecküberwachungssystem ausbezahlt. Durch die Nutzung dieses Systems konnten die Wasserverluste in den letzten Jahren deutlich reduziert werden. Wasser 20 Rappen billiger Diese positive Situation erlaubt es den IBI, die Wasserpreise ab 1. Januar 2010 zu senken. Kunden profitieren von einer Reduktion des Wasserpreises um 20 Rappen pro Kubikmeter Wasser (entspricht 1000 Liter). Die Grundpreise für sämtliche Produkte bleiben unverändert.pd/hau>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch