Zum Hauptinhalt springen

Weitere Geldgeber gesucht

Die Freude der Mitglieder des Vereins Panorama-Rundweg Thunersee ist gross: Mit der Baubewilligung steht nun dem Baubeginn der ersten Fussgänger-Hängebrücke über den Spissibach in Leissigen nichts mehr im Weg.

Der Startschuss ist gefallen, die Brücke über den Spissibach kann gebaut werden (wir haben berichtet). Gemäss einer Medienmitteilung hat der Regierungsstatthalter Interlaken-Oberhasli die dazu notwendige Baubewilligung erteilt. «Die Brücke ist bestellt, jetzt kann es endlich losgehen», freut sich Peter Dütschler, Vorsitzender des Vereins Panorama-Rundweg Thunersee. «Ende August wird mit der Installation begonnen, und wir hoffen, nach den Herbstferien die Brücke mit einem grossen Fest eröffnen zu können.» Mit dem Baubeginn der Spissibachbrücke Anfang August tritt das kühne Projekt in die konkrete Phase. Dütschler schätzt die Bauzeit auf etwa acht Wochen und hält die Eröffnung der Brücke Ende September für realistisch. Geplant ist zudem, dass Artist Freddy Nock am 20.August über die Brückenseile läuft. Highlight der Region Bis dahin wartet jedoch noch einiges an Arbeit auf die Brückenbauer. Damit Fussgänger die 35 Tonnen schwere und 140 Meter lange Hängebrücke in einer Höhe von 60 Metern über den Leissiger Spissibach sicher überqueren können, wird sie in einem Betonfundament verankert und mittels Stahlseilen gesichert. Die Kosten des Projekts betragen circa eine halbe Million Franken, es werden ausschliesslich heimische Firmen bei der Vergabe der Bauarbeiten berücksichtigt. «Diese Brücke und die nachfolgende in Sigriswil (zurzeit laufen Eigentümerverhandlungen, das Baugesuch wird anschliessend eingereicht) können dank eines Baukredits der AEK-Bank realisiert werden», erklärt Dütschler. Aber auch andere Institutionen, Gemeinden und Private unterstützten das Projekt und seien davon überzeugt, dass der Rundwanderweg mit dann insgesamt sechs fertiggestellten Hängebrücken eines der Highlights der Region wird, von dem Einheimische und Touristen profitieren würden. 100 Franken für 1 Meter Doch damit es mit dem Jahrhundertprojekt auch weiter vorangeht, braucht es noch weitere finanzielle Mittel. «Wir freuen uns über jede Unterstützung. Bauen Sie mit am Brückenweg und werden Sie Mitglied oder Sponsor», wirbt Peter Dütschler. Bereits mit einem Beitrag von 20 Franken können 10 Meter Panoramarundweg realisiert werden, ein Beitrag von 100 Franken ermöglicht den Bau eines Brückenmeters. pd •www.brueckenweg.ch >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch