Zum Hauptinhalt springen

Wichtiger Schritt zur Hockeyhalle

Spiez/seftigenDie Aktionäre der Sporthalle Spiez AG haben die Vereinbarung mit der Gemeinde Seftigen zum Bau einer neuen Halle und zur Übertragung an die Gemeinde genehmigt. Der GU-Vertrag mit der Firma Frutiger rechnet mit Kosten von 1,87 Millionen

Der Unihockeyclub Höfen (UHC) möchte für seine Anlässe eine eigene Halle. Mehrere Jahre war er mit der Gemeinde Spiez in Verhandlung über einen Standort im Spiezmoos. Im Jahr 2010 zog sich der Gemeinderat Spiez ohne eine Alternative von dem Projekt zurück. «Daraufhin streckten wir bei allen Gemeinden des Thuner Westamts die Fühler aus. Aber die Landsuche gestaltete sich aus den verschiedensten Gründen schwierig», erklärte Verwaltungsratspräsident Rolf Bolliger an der Generalversammlung vom Freitag im Rössli Dürrenast. Am 29. Oktober 2010 bekundete letztlich die Gemeinde Seftigen ihr Interesse und sagte Unterstützung zu. Vorgesehen ist ein Grundstückauf der Sumpfmatt neben dem Gemeindewerkhof und dem Feuerwehrmagazin. Der Name des Standorts ist allerdings Programm, müssen doch wegen des schlechten Baugrunds zuerst 20 Meter lange Pfähle in den Boden getrieben werden. Neue Halle soll vielen dienen «Wir wollen keinen billigen Bau erstellen», beteuerte Verwaltungsrat Heinz Haldemann, zuständig für das Bauwesen. Der Bau des Gebäudes mit einer Grundfläche von 43 auf 30 Meter ist mit Kosten von 1,87 Mio. Franken veranschlagt. «Das Bauland, die Erschliessung und Umgebungsarbeiten gehen zulasten der Gemeinde. Das Gebäude kommt auf eine Betonplatte zu stehen und wird mit Blechpaneelen abgedeckt und isoliert», erklärt Haldemann. Die Halle wird Nebenräume enthalten wie Dusche, Umkleideraum, WC und Geräteraum und wird mit Holzpellets geheizt. Darüber entsteht eine Galerie mit einer Küche, einem Restaurant und 200 Plätzen. Die Gemeinde Seftigen wird von der neuen Halle ebenfalls profitieren, sei es für die Schule, Vereine oder den Sport. Daher hat sich eine Arbeitsgruppe intensiv für das Projekt eingesetzt. Die Sporthalle Spiez AG verpflichtet sich, den Bau innert 24 Monaten nach erteilter Baubewilligung zu erstellen, und anschliessend gehen die Bauten in den Besitz der Einwohnergemeinde Seftigen über. Die Aktionäre genehmigten eine entsprechende Vereinbarung einstimmig. Der UHC Höfen hat während zehn Jahren an drei Wochentagen und den Wochenenden das Vorrecht für die Benutzung der Halle und die Option auf die Verlängerung der Mietdauer um jeweils weitere zehn Jahre. Verwaltungsratspräsident Rolf Bolliger nimmt beruflich eine neue Herausforderung an. Deshalb wird er durch den Vizepräsidenten Daniel Studer ersetzt.Ulrich Krummenacher>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch