Zum Hauptinhalt springen

Wird heuer gebaut?

Ein Bürger kritisiert den geplanten Kreisel – das könnte den Baustart des neuen Landi-Zentrums

Laden, Tankstelle, Shop, Autowaschanlage, Silos, Heu- und Strohlager: Die Landi hat in der Waldegg eingangs Zollbrück Grosses vor. Gegen das Baugesuch ging zwar keine einzige Einsprache ein. Die Baubewilligung hat die Landi aber immer noch nicht im Sack. Denn der Neubau soll über einen neuen Kreisel erschlossen werden. Und gegen diesen hat ein Bürger aus Zollbrück nun Bedenken angemeldet. Der Kreisel unterbreche den Verkehrsfluss auf der viel befahrenen Hauptstrasse zwischen Burgdorf und Langnau, findet er. Die Autos und Lastwagen würden «unnötig abgebremst», und durch das Bremsen und Wiederanfahren erhöhe sich der CO2-Ausstoss. Überschrieben hat der Bürger seine Eingabe mit «Mitwirkung/ Einsprache». Genau hier beginnt das Problem: Ist es bloss eine Anregung? Oder eine formale Einsprache? Abklären Die Leute des Tiefbauamtes in Burgdorf klären diese Frage momentan ab. Falls die Eingabe als Einsprache gedacht war, beginnt ein mehrwöchiges Verfahren mit Einigungsverhandlung et cetera. Falls es dagegen eine Anregung war, werden die Kreiselpläne bald zur Genehmigung an die kantonale Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion weitergeleitet. Ein Entscheid liege – je nach Verlauf des Verfahrens – voraussichtlich im November oder Dezember vor, heisst es beim Tiefbauamt. Hoffen Nachdem der Kreisel genehmigt ist, geht das Dossier zurück zum Regierungsstatthalteramt Emmental. Dieses wird schliesslich über die Baubewilligung für das neue Landi-Gebäude entscheiden. Der Bauherrschaft bleibt derweil nicht viel anderes übrig, als abzuwarten. Man hoffe nach wie vor, noch diesen Herbst mit den Bauarbeiten beginnen zu können, berichtet Hans Schenk, Präsident der Landi Region Langnau AG, zu der sich die drei Genossenschaften Emmenmatt-Langnau, Rüderswil und Signau zusammengeschlossen haben. Der Plan ist, die Bodenplatten in der Waldegg noch vor dem Wintereinbruch zu verlegen. Gelingt dies, soll der 10-Millionen-Franken-Neubau im kommenden Mai oder Juni eröffnet werden. Markus Zahno>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch