Zum Hauptinhalt springen

YB kommt nicht vorwärts

Erneuter Rückschlag für die Young Boys: Im Derby gegen den FC Thun erhalten sie kurz vor Spielende das Gegentor zum 2:2.

Mit einem Heimsieg gegen den FC Thun hätte sich YB am Sonntag auf Rang drei der Tabelle schieben können. Doch nach dem enttäuschenden 2:2 gegen den Kantonsrivalen bleiben die ambitionierten Young Boys im Mittelfeld der Super League. Die Stadtberner erspielten sich im Derby zwar ein Chancenplus, überzeugten gegen einen bescheidenen Gegner aber erneut nicht – und mussten in der 88.Minute den Ausgleich der Thuner durch Nick Proschwitz hinnehmen. YB-Chef Ilja Kaenzig sprach Klartext: «So geht es nicht. Wir müssen jetzt kleinere Brötchen backen.» fdr Seite 11+12>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch