Zum Hauptinhalt springen

Zusammenarbeit weiter intensiviert

InterlakenDie Hauptversammlung der Musikgesellschaft Interlaken im Top o’Met des Hotel Metropole Interlaken stand ganz im Mittelpunkt des 125-jährigen Bestehens und der Zusammenarbeit mit der Stadtmusik Unterseen.

Die Musikgesellschaft Interlaken (MGI) startete mit einem erneuerten Vorstand ins Vereinsjahr 2011: mit Markus Inäbnit, Präsident, Adrian Stalder, Werner Lehmann und Yasmina Schüppach, zusammen mit den bisherigen Vorstandsmitgliedern Daniel Stähli, Nicole Heiniger, Ernst Martin, Roland Trauffer, Barbara Zahnd und Ehrenpräsident Albert Lüthi. Sie profitierten alle von den sehr guten Vorarbeiten ihrer Vorgänger. Zusammenarbeit MGI/SMU Es ist bereits das dritte Jahr, in welchem die MGI und die Stadtmusik Unterseen (SMU) intensiv zusammenarbeiten. Immer mehr werden auch Aktivitäten ausserhalb des musikalischen Betriebes zusammengelegt. So wurde der Jahresbericht, präsentiert durch den Präsidenten Markus Inäbnit, erstmals zusammen mit dem Präsidenten der SMU erstellt. Der Jahresbericht der gemeinsamen Musikkommission MGI/SMU stand im Zeichen «neue Traditionen», um den gemeinsamen Weg zu festigen und die Mitglieder und das Publikum weiterhin noch mehr zu begeistern. Zu den musikalischen Highlights gehörten das Teekonzert für Jubilare und Passivmitglieder, der Kreismusiktag in Bönigen, das Sommerkonzert unter dem Motto «Viva España» und das Winterkonzert «Vier Elemente» mit auserlesenen Werken, mit musikalischer Sinnlichkeit über Feuer, Wasser, Luft und Erde. Im Berichtsjahr erstellte eine Arbeitsgruppe eine neue, gemeinsame Homepage, die stets über die Aktualitäten aus dem Vereinsleben der beiden Vereine informiert. Ebenfalls gemeinsam erscheinen die Vereinsnachrichten MGI/SMU und Jugendmusik Unterseen in einer neuen gefälligen Aufmachung. In diesem Zusammenhang wurde ein neues Logo entworfen, das nun für die gemeinsamen Auftritte eingesetzt wird. Kassierin Yasmina Schüpbach erläuterte die Jahresrechnung 2011 und das Budget 2012. Sie konnte von einer soliden finanziellen Situation berichten. Die Festsetzung der Jahresbeiträge für die Aktivmitglieder, Passivmitglieder und Gönner wurden von der Versammlung ebenfalls gutgeheissen. In Zukunft wird auf die Durchführung des Lottomatches verzichtet, weil Ertrag und Aufwand nicht mehr stimmen. Die MGI durfte zwei neue Mitglieder aufnehmen. Austritte waren erfreulicherweise keine zu verzeichnen. Platz noch vakant Der gesamte Vorstand stellt sich für weitere zwei Jahre zur Verfügung und konnte in globo wiedergewählt werden. In der Musikkommission bleibt der frei werdende Platz von Stefan von Känel als Präsident leider noch vakant. Neben den bisherigen Mitgliedern Christian Heiniger und Jörg Bohren konnte für Kathrin Blaser Sandra Balmer als neue Bibliothekarin gewonnen werden. Die bewährte Direktion mit Bruno Aemmer und Vizedirigent Jörg Bohren sowie die Fähnriche bestätigten die Anwesenden mit Applaus. Barbara Zahnd und Ueli Stähli wurden für ihre Verdienste im Interesse der MGI zu Ehrenmitgliedern ernannt. Für guten Probenbesuch konnten einige Mitglieder Auszeichnungen entgegennehmen. 2011 wurden einige Mitglieder der MGI für aktives Musizieren geehrt: Albert Lüthi zum CISM-Veteran, Gisela Haag zur eidgenössischen Veteranin sowie Stefan von Känel und Christian Heiniger zu kantonalen Veteranen. Die MGI gedachte an der Hauptversammlung des verstorbenen Ehrenmitglieds Willy Thomi, des Aktivmitglieds der SMU Jürg Suri sowie einiger Passivmitglieder und Freunde. Die Grüsse der Einwohnergemeinde Interlaken überbrachte Gemeinderat Kaspar Boss. SMU-Präsident Pascal Minder lobte die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der MGI. Während des Nachtessens präsentierten Adrian Stalder und Albert Lüthi einen Rückblick auf die vergangenen 125 Jahre, Markus Inäbnit einen Ausblick. Aus dem umfangreichen Jahresprogramm 2012 sind hier nur die wichtigsten Ereignisse, auch im Zusammenhang mit dem Jubiläum, aufgeführt: 1.April: Teekonzert im Kirchgemeindehaus Matten; 12.Mai: Jubiläumsfeier und Sommerkonzert im Kursaal Interlaken; 30.Juni und 1.Juli: Geburtstagsfest Volkskultur, Tellspiele Interlaken; 1. August: Umzug und Konzerte; 1.Dezember: Winterkonzert in der Kirche Unterseen. Weitere Platz- und Kirchenkonzerte runden die Anlässe ab. Alfred Stähli>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch