Zum Hauptinhalt springen

Zwiebeln für bunten Frühling

Der Liebefeld-Park ist im Groben fertig. Nun kommen die Feinarbeiten. Als Erstes gibts Farbtupfer ins eintönige Grün.

Vor zweieinhalb Monaten wurde der Liebefeld-Park in Köniz eingeweiht. Noch wirkt die Grünfläche aber ziemlich öd. Damit sich das im Frühling ändert, schritt gestern die Klasse 9c der Schule Liebefeld zur Tat. 4700 Blumenzwiebeln steckten die Schülerinnen und Schüler, unterstützt vom Liebefeld-Leist, in die Er-de. «Damit wollen wir schnell und unkompliziert auf einen Wunsch aus der Bevölkerung reagieren», sagte Gemeindepräsident Luc Mentha (SP) am Anlass. Viele Menschen aus der Bevölkerung hätten sich Blumenschmuck im Park gewünscht. Seit der Eröffnung seien viele Verbesserungsvorschläge eingegangen, weiss Gemeinderätin Rita Haudenschild (Grüne). So wurde beklagt, dass der Belag der Wege zu grob sei für Rollstühle und Kinderwagen. Haudenschild: «Wir testen im Moment einen feinen Mergelbelag, der Abhilfe schaffen sollte.» Auch das geplante WC werde noch diesen Winter eintreffen. Nichts Neues gibt es in Bezug auf die geplante Skateranlage. «Seit Frühling haben wir nichts mehr von den Initianten gehört.» Haudenschild und Mentha sind froh über die Anregungen. «Wir wollen den Park laufend den Bedürfnissen der Bevölkerung anpassen», sagte der Gemeindepräsident.vet>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch