Zum Hauptinhalt springen

Ein 3000er zum Auftakt

Die Ersteigung des Bortelhorns am Simplonpass ist gar nicht so wild, wie es aussieht. Eine Skitour mit Seltenheitswert.

Die ersten Schwünge des Winters: Tiefschneevergnügen im Westhang des Bortelhorns. Foto: Privat
Die ersten Schwünge des Winters: Tiefschneevergnügen im Westhang des Bortelhorns. Foto: Privat

Normalerweise gehe ich die erste Skitour der Saison ganz gemütlich an. Ich schleiche zum Beispiel auf Forststrassen knapp über die Waldgrenze, freue mich am Schnee und an der kalten Luft in meiner Nase und bin abends wieder zu Hause. Ein Sonntagsspaziergang quasi. Ich muss nicht zwingend auf einem Gipfel stehen, mich durch verwechtete Grate wühlen, Gletscherspalten umkurven oder mit mulmigem Gefühl einen steilen Hang anspuren. All das verschiebe ich aufs neue Jahr, der Winter ist schliesslich lang genug.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.