Zum Hauptinhalt springen

Mercedes-CSI: Pferdesport so unterhaltend und abwechslungsreich wie sonst nirgendwo

Spitzensport der Extraklasse, eine Show voller Emotionen und grossartige Unterhaltung: Der Mercedes-CSI vom 27. bis 29. Januar 2012 im Hallenstadion ist das perfekte Erlebnis. So abwechslungsreich präsentiert sich Pferdesport sonst nirgendwo. Jugendliche unter 16 Jahren geniessen Gratiseintritt.

Mit knapp einer Million Franken zählt der Mercedes-CSI zu den bestdotierten Hallenspringreitturnieren der Welt. Das hohe Preisgeld und die begehrten Weltcup-Punkte locken die Stars der Szene nach Zürich. Am Freitag gibt’s hochklassigen Pferdesport am Rolex Grand Prix und die Premiere der China-Show. Der Samstag mit seinen unterhaltenden Prüfungen tagsüber ist perfekt für den Familienausflug. Und am Abend tobt die Halle beim Toshiba Knockout. Sportlicher Höhepunkt ist das Weltcupspringen Mercedes-Classic – Rolex FEI World Cup™ am Sonntag.

Farbenprächtige China-Show

Beide Kriterien werden in der aktuellen Show erfüllt. Mit «China – hautnah!» begibt sich der Mercedes-CSI erstmals auf den asiatischen Kontinent. «China ist in aller Munde und doch wissen wir über Land und Leute relativ wenig. Mit der von ROBINSON Club präsentierten Show wollen wir den Besuchern einen farbigen und emotionalen Einblick gewähren», so Höner.

Von berauschenden Trommeln bis zu atemberaubender Akrobatik

Aussergewöhnliche Akrobatik bietet die Beijing Acrobatic Troup. Ihre Mitglieder klettern in rasender Geschwindigkeit acht Meter lange Stangen hoch und vollführen wahnwitzige Figuren. Ausserdem zeigen sie Reifensprünge auf höchstem Niveau: Präzises Timing und millimetergenau abgestimmte Flugbahnen sind nötig, um die nur 50 cm breiten Ringe synchron treffen zu können.

Zudem präsentiert sich eine der besten Kampfsport-Truppen Chinas: die Kungfu Revelations. Ihre Darbietungen sind eine Kombination von chinesischer Kampfkunst und Tanz. Sie zeigen die Seele der chinesischen Kultur in ihrer ganzen Reinheit und überzeugen durch eine unglaubliche Ästhetik.

Ponyreiten für die Kleinen und Party für die Grossen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch