Zum Hauptinhalt springen

Abstimmung in GündlischwandSchulhaus erhält Lift und Lifting

Das Stimmvolk in Gündlischwand genehmigte total 888’000 Franken für die Sanierung des Schulhauses – Lift ins Dachgeschoss inbegriffen.

Das Schulhaus in Gündlischwand ist nicht nur eine Schule – im Dachgeschoss treffen sich auch Vereine oder die Stimmbürger zur Gemeindeversammlung.
Das Schulhaus in Gündlischwand ist nicht nur eine Schule – im Dachgeschoss treffen sich auch Vereine oder die Stimmbürger zur Gemeindeversammlung.
Foto: Bruno Petroni

Die Gündlischwander haben an der Urne alle vier Vorlagen deutlich angenommen, wie die Gemeinde am Sonntag mitteilte. Die Stimmbeteiligung betrug 49,5 Prozent.

Das Budget 2021 wurde mit 104 Ja- zu 7 Nein-Stimmen deutlich angenommen. Es rechnet im Gesamthaushalt mit einem Aufwandüberschuss von 21’630 Franken. Im allgemeinen Haushalt beträgt der Aufwandüberschuss 56’470 Franken. Von den drei Spezialfinanzierungen ist nur die Wasserversorgung defizitär (–6060 Franken). Die Steueranlage bleibt bei 1,90 Einheiten.

Ebenfalls genehmigten die Gündlischwander den Beitritt zum Gemeindeverband ARA Region Interlaken als ARA-plus-Gemeinde. Dies ist ab 1. Januar 2022 möglich. Der Gemeinderat wird ermächtigt, mit dem Gemeindeverband einen Vertrag betreffend die Übertragung der Verbandsanlagen abzuschliessen. Der Gemeindeverband für die Abwasserreinigungsanlage Gündlischwand-Lütschental wird aufgelöst.

Die Gündlischwander genehmigten auch den Kredit von 557’000 Franken für die Sanierung des Schulhauses sowie einen weiteren Kredit von 331‘000 Franken für den Einbau eines Lifts deutlich, wie die Gemeinde schreibt. So wird das Dachgeschoss – wo Vereine sich treffen und die Gemeindeversammlung stattfindet – behindertengerecht zugänglich.

pd/ngg