Zum Hauptinhalt springen

Haben sich Spiezer verrechnet?Schutz von Faulensee kostet 700’000 Franken mehr

4,2 statt 3,5 Millionen für den Hochwasserschutz: Der Gemeinderat muss beim Parlament einen happigen Nachkredit abholen. Unter Zeitdruck sei der Kredit zu früh beschafft worden.

Im Kirschgarten Faulensee (vor dem beigebraunen Artilleriewerk in der Bildmitte) sind der Bau eines Schutzdammes und eines Einlaufbauwerkes vorgesehen.
Im Kirschgarten Faulensee (vor dem beigebraunen Artilleriewerk in der Bildmitte) sind der Bau eines Schutzdammes und eines Einlaufbauwerkes vorgesehen.
Foto: Jürg Spielmann

«Wir gehen davon aus, dass mit einem grösseren zeitlichen Vorlauf die Preise massiv runterkommen werden»: Gemeindepräsidentin Jolanda Brunner (SVP) sagte dies Ende November letzten Jahres im Spiezer Gemeindeparlament. Damals setzte sie den Grossen Gemeinderat (GGR) darüber ins Bild, dass das Hochwasserschutzvorhaben Dorfbach Faulensee ins Stocken geraten war. Und als hätte sie das Unheil bereits kommen sehen, meinte sie auch, dass «womöglich ein Nachkredit geprüft werden muss».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.