Zum Hauptinhalt springen

Das neue Image der «Kuhschweizer» im grossen Kanton

Jörg Kachelmann, Diego Benaglio und Josef Ackermann: Nur ganz wenige Schweizer sorgen in Deutschland für Schlagzeilen. Doch insgesamt leben offiziell rund 39'000 Schweizerinnen und Schweizer im nördlichen Nachbarland – von den Deutschen weitgehend unbemerkt.

Trügerische Idylle: Die mediale Selbstinszenierung von Dieter und Sonja Moor als Bilderbuch-Biobauernfamilie gefällt längst nicht allen Einwohnern im kleinen brandenburgischen Dorf Hirschfelde.
Trügerische Idylle: Die mediale Selbstinszenierung von Dieter und Sonja Moor als Bilderbuch-Biobauernfamilie gefällt längst nicht allen Einwohnern im kleinen brandenburgischen Dorf Hirschfelde.
Imago

Hans Hofmann gerät ins Schwärmen: «Thomas Borer habe ich in guter Erinnerung, er hat fürs Image der Schweiz in Deutschland enorm viel geleistet.» Der Aargauer Hofmann lebt seit 1979 in Deutschland und ist seit 16 Jahren Präsident des Schweizervereins Berlin und Umgebung.

Das Beispiel des Schweizer Ex-Botschafters, der mit seiner Noch-immer-Ehefrau Shawne Fielding in Berlin gerne zu glamourösen Festen lud, zeigt: Es gibt sie in Deutschland, die Schweizer, die für Schlagzeilen sorgen – für positive und negative. Spitzenreiter in dieser Disziplin dürfte derzeit wohl Jörg Kachelmann sein. Seit über einem Jahr berichten die Medien über den Vergewaltigungsprozess gegen den populären TV-Wettermoderator. Für den 31.Mai wird mit dem Urteil gerechnet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.