Wieso der Geheimdienstchef noch im Amt ist

Hintergrund

In jedem anderen Land wäre der Chef des Nachrichtendienstes nach einem gravierenden Datenleck sofort suspendiert worden. In der Schweiz kann er auf treue Verbündete in der Sicherheitskommission zählen.

Verbündete: Bei der SIK-Anhörung wurde Markus Seiler nicht mal ansatzweise kritisiert. Der Geheimdienstchef und Ueli Maurer präsentieren den Lagebericht am 8. Mai 2012 in Bern.

(Bild: Keystone Lukas Lehmann)

Hubert Mooser@bazonline

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt