Zum Hauptinhalt springen

«Betroffen wären Personen mit mittlerem Einkommen»

Der Bundesrat will den Kapitalbezug aus der 2. Säule beschränken. Wie Pensionskassenexperte Werner C. Hug das Vorhaben einschätzt und was er potentiellen Hauskäufern rät.

«Nicht in Panik verfallen»: Einfamilienhäuser im Kanton Waadt.
«Nicht in Panik verfallen»: Einfamilienhäuser im Kanton Waadt.
Gaëtan Bally, Keystone

Der Bundesrat will sämtliche Kapitalbezüge aus dem obligatorischen Teil der Pensionskasse verbieten. Davon wären auch Personen betroffen, die sich mit Mitteln der Pensionskasse ein Eigenheim finanzieren möchten. Müssen wir nun mit einem Ansturm auf die Pensionskassen rechnen?

Bei der Erbschaftssteuerinitiative verschenkten viele Reiche ihr Vermögen an ihre Kinder, um nicht unter die Beschränkung zu fallen. In Analogie dazu könnte man sich vorstellen, dass nun viele auf der sicheren Seite sein wollen und das Geld schnell beziehen. Daran glaube ich aber nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.