Zum Hauptinhalt springen

Bürgerliche rügen Maurer für «Umfunktionieren» von Stellen

1100 Vollzeitstellen mehr in zwei Jahren sind aus Sicht von SVP und FDP zu viel: Sie wollen das Wachstum des Bundespersonals begrenzen. SP und CVP lehnen dies ab.

Will Stellen in der Zollabfertigung umfunktionieren, nicht streichen: Bundespräsident Ueli Maurer. Foto: Anthony Anex (Keystone)
Will Stellen in der Zollabfertigung umfunktionieren, nicht streichen: Bundespräsident Ueli Maurer. Foto: Anthony Anex (Keystone)

«Es kann so nicht weitergehen», sagt Albert Vitali, Luzerner FDP-Nationalrat und Mitglied der Finanzkommission. Vitali wird an der nächsten Sitzung zusammen mit Vertretern der SVP eine Motion einreichen, welche den Bundesrat dazu verpflichten will, den Personalbestand des Bundes auf dem heutigen Stand einzufrieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.