ABO+

Cassis überprüft Tabak-Sponsoring

Das EDA ist eine Partnerschaft mit dem Tabakkonzern Philip Morris eingegangen. Nun stellt Ignazio Cassis den Deal infrage.

Als Kantonsarzt warnte Ignazio Cassis vor der Tabakindustrie. <nobr>Foto: Marcel Bieri (Keystone)</nobr>

Als Kantonsarzt warnte Ignazio Cassis vor der Tabakindustrie. Foto: Marcel Bieri (Keystone)

Fabian Fellmann@fabian_fellmann

Sie war dramatisch, die Warnung vor den «Lockrufen der Tabakindustrie, die mehr als 700'000 Schweizer Bürger in der Nikotinabhängigkeit festhält». Formuliert hatte sie der Tessiner Kantonsarzt 2002 für die Resolution von Lugano. Der besorgte Präventionsfachmann, der das Parlament aufforderte, die Steuern auf Zigaretten zu erhöhen, heisst Ignazio Cassis. Er wusste, worüber er schrieb, frönte er doch jahrelang dem Tabakkonsum.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt