Zum Hauptinhalt springen

«Sie greifen den Resultaten vor!»

Niemand will es, so scheint es: Aussenminister Ignazio Cassis glaubt dennoch an sein Rahmenabkommen mit der EU.

Philipp Loser, Arthur Rutishauser, Davos
Aussenminister Ignazio Cassis hofft auf die Konsultationen zum Rahmenabkommen. Foto: Marcel Gyger (snow-world.ch)
Aussenminister Ignazio Cassis hofft auf die Konsultationen zum Rahmenabkommen. Foto: Marcel Gyger (snow-world.ch)

Herr Cassis, am WEF ist die europäische Elite versammelt. Was haben Sie für das Rahmenabkommen rausholen können?

Das Abkommen befindet sich in der Schweiz in den Konsultationen. Es ist nicht der Moment, um mit europäischen Politikern darüber zu sprechen. Wir wollen erst die Resultate der Konsultationen abwarten und spüren, wie der Text ankommt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen