Zum Hauptinhalt springen

«Das macht uns wütend»

Die Alpeninitianten, sie haben erst gekämpft und dann gefeiert. Heute verkündete der Bundesrat jedoch eine für sie äusserst schlechte Nachricht. Alf Arnold, Mann der ersten Stunde, nimmt Stellung.

«Es braucht zwingend eine Alpentransitbörse. Nur mit diesem Instrument ist das Ziel zu erreichen»: Alf Arnold, Geschäftsführer der Alpeninitiative.
«Es braucht zwingend eine Alpentransitbörse. Nur mit diesem Instrument ist das Ziel zu erreichen»: Alf Arnold, Geschäftsführer der Alpeninitiative.
Keystone

Herr Arnold, der Bundesrat sagt, das Verlagerungsziel von nur 650'000 alpenquerenden LKW-Fahrten sei bis 2018 nicht erreichbar. Was sagen Sie dazu? Das macht uns wütend. In unserer Volksinitiative von 1994 haben wir für dieses Ziel eine Mehrheit erreicht. Es steht so in der Verfassung und muss umgesetzt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.