Zum Hauptinhalt springen

Der Mann ohne Rückwärtsgang

Als Wahlkampfleiter soll Hans Fehr die SVP siegen lassen. Dass er einen neuen Job brauchte, bestreitet er.

Kaum hat man sich bei ihm zum Gespräch gemeldet, hat er bereits zwei Mails verschickt mit seiner Sicht der Dinge. Am Ende der Unterredung fasst er das Gesagte nochmals erstens und zweitens zusammen. Und wiederholt drittens, wie falsch man läge mit der Behauptung, warum er wirklich Wahlkampfleiter der Schweizerischen SVP werde – und nicht mehr Geschäftsführer der Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (Auns) bleibe.

«Eine glatte Lüge»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.