Zum Hauptinhalt springen

Die etwas andere Geburt im Spital

In einem Haus auf dem Spitalgelände hat das Kantonsspital Aarau zwei Geburtszimmer eingerichtet. Hier begleiten Hebammen Geburten, die ohne medizinische Eingriffe und ohne die Anwesenheit eines Arztes möglich sind.

Nach der Geburt im neuen Geburts- und Wochenbettzimmer: Claudia und Marc Zehnder mit Dean und die Hebammen Susanna Diemling und Gillian Bäni (von links).
Nach der Geburt im neuen Geburts- und Wochenbettzimmer: Claudia und Marc Zehnder mit Dean und die Hebammen Susanna Diemling und Gillian Bäni (von links).
Manuel Geisser

Es war ein Abend im August, als Dean geboren wurde. Seine Eltern hatten sich für eine Geburt in einem der neuen Geburtszimmer am Kantonsspital Aarau (KSA) entschieden. Das Besondere daran: Deans Eltern wurden bei der Geburt einzig von zwei Hebammen unterstützt. Ihr Sohn kam ohne medizinische Eingriffe, ohne Spitalumgebung und ohne die Anwesenheit eines Arztes auf die Welt – und dies, obwohl sich das Geburtszimmer mitten auf dem Spitalgelände befindet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.