Zum Hauptinhalt springen

Die gebremste Enthemmung

In der Schweiz bleiben die Musikfestivals von Katastrophen verschont, warum?

Gurten 2010: Friedlich vereint auf engstem Raum.
Gurten 2010: Friedlich vereint auf engstem Raum.
Keystone

Eine Massenpanik könne überall vorkommen, wo sich mehrere Hunderte Menschen träfen. Davor warnt der Sprecher der Zürcher Organisation Schutz und Rettung im Vorfeld der Zürcher Street-Parade. Er hat recht. Und doch drängt sich eine Frage auf: Warum hat die Schweiz noch nie auch nur ansatzweise eine Katastrophe erlebt, wie sie sich am Samstag in Duisburg ereignete? 20 Menschen starben, über 500 wurden verletzt; das Versprechen der Veranstalter, eine kollektive Love-Parade abzuhalten, verkehrte sich zur Katastrophe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.