Zum Hauptinhalt springen

Die Grüne, die für die Asylverschärfung ist

Susanne Hochuli schert aus. Die grüne Aargauer Regierungsrätin empfiehlt ein Ja zur Asylgesetzrevision – entgegen der klaren Haltung ihrer Partei. Nicht nur bei diesem Thema stellt sich die Biobäuerin quer zu parteipolitischen Konventionen.

Ihre Hände sind zart, aber die Biobäuerin und Regierungsrätin Susanne Hochuli kann zupacken.
Ihre Hände sind zart, aber die Biobäuerin und Regierungsrätin Susanne Hochuli kann zupacken.
Mischa Christen

Sie war in den Ferien in Kosovo, besuchte eine Roma-Siedlung. Dort wurde dringend Geld für eine Recyclinganlage gebraucht, Susanne Hochuli versprach Unterstützung. Sie setzt auf Hilfe vor Ort, die potenzielle Asylsuchende von der Auswanderung abhält. Unterdessen hatten die jungen Grünen das Referendum gegen die Asylgesetzrevision ergriffen – ein «kontraproduktiver» Entscheid, wie Hochuli offen kritisierte. Was umgehend zu parteiinternen Empfindlichkeiten und Aussprachen führte, die Juso drohte sogar, sie bei der anstehenden Regierungsratswahl nicht mehr zu unterstützen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.