Zum Hauptinhalt springen

Die Schweizer Forschung ist Spitze – aber nur dank den Ausländern

Eine Karriere an Schweizer Unis ist für ausländische Forscher attraktiv, nicht aber für Schweizer Topleute. Sie ziehen besser bezahlte Jobs in der Privatwirtschaft vor.

Der Schweizer Forschungsplatz ist top. Kürzlich präsentierte das Staatssekretariat für Bildung und Forschung dazu neue Fakten – nämlich eine Studie, die aufzeigt, wie oft wissenschaftliche Publikationen aus der Schweiz von anderen Forschern irgendwo auf der Welt zitiert werden. Das Ergebnis: Die Schweiz belegt auf dem sogenannten Zitationsindex hinter den USA den zweiten Platz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.