Zum Hauptinhalt springen

Eine rasante Fahrt hat ihren Preis

Die Autobahnvignette kostet künftig 100 Franken – die Schweiz überholt damit viele europäische Länder. Eine Übersicht.

Autofahren wird in der Schweiz teurer. Ab 2015 kostet die Autobahn­vignette 100 Franken pro Jahr – 2,5 Mal so viel wie heute. Das beschloss das Parlament in der laufenden Session. Erstaunlich dabei: Kaum jemand, die SVP ausgenommen, muckte auf. Selbst die Autolobby schluckt die Kröte und verzichtet auf ein Referendum. «Wir brauchen das Geld.

Der Investitionsbedarf ist riesig», liess sich Hans Koller von Strasse Schweiz am Tag nach dem Parlamentsbeschluss im «St. Galler Tagblatt» zitieren. Die Gebührengeschichte der Vignette ist damit zum Lehrstück mutiert, wie die Classe politique innert Monaten zu ganz neuen Einsichten gelangen kann – und dabei «unwesentliche» Fakten ausblendet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.