Zum Hauptinhalt springen

Flüchtlinge aus Libyen erreichen die Schweiz

Acht Libyer haben im März in der Schweiz um Asyl nachgesucht. Die Gesuche von Tunesiern nehmen massiv zu.

Dem Bürgerkrieg entflohen: Männer aus Libyen an der Grenze zu Tunesien. (Archivbild)
Dem Bürgerkrieg entflohen: Männer aus Libyen an der Grenze zu Tunesien. (Archivbild)
Keystone

Die ersten Flüchtlinge aus dem Bürgerkrieg in Libyen sind hier. Acht libysche Staatsangehörige haben im März ein Asylgesuch gestellt. Das gibt Joachim Gross vom Bundesamt für Migration (BFM) auf Anfrage des TA bekannt. Wegen der Kriegssituation und des brutalen Vorgehens des Ghadhafi-Regimes ist es durchaus möglich, dass Flüchtlinge aus diesem Land bei uns Asyl bekommen und somit als anerkannte Flüchtlinge in der Schweiz leben dürfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.