Zum Hauptinhalt springen

Das neue Bundesratsfoto – zweiter Blick offenbart uns fünf Details

Politik-Journalist Philipp Loser hat genau hingeschaut. Extrapunkte vergibt er für Viola Amherd, einen neckischen Gruss setzt er für Guy Parmelin ab.

Philipp Loser
Das offizielle Bundesratsfoto 2020. Von links: Bundeskanzler Walter Thurnherr, Viola Amherd, Guy Parmelin, Alain Berset, Simonetta Sommaruga, Ignazio Cassis, Ueli Maurer und Karin Keller-Sutter.
Das offizielle Bundesratsfoto 2020. Von links: Bundeskanzler Walter Thurnherr, Viola Amherd, Guy Parmelin, Alain Berset, Simonetta Sommaruga, Ignazio Cassis, Ueli Maurer und Karin Keller-Sutter.

1. Kultur ist wichtig

Arrangiert wurde das neue Bild von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga (die leuchtende Figur in der Mitte), und es steht ganz im Zeichen der Kultur (zu sehen an den zwei Instrumentenkoffern im Hintergrund. Got it?). «Eine gute Bundesratssitzung ist wie ein gutes Konzert. Jeder gibt sein Bestes», lässt sich Sommaruga in der offiziellen Medienmitteilung zitieren. Im kollegialen politischen Zusammenspiel entstünden zukunftsfähige Lösungen für die Schweiz. Dabei – und das ist das Aussergewöhnliche an unserer Regierung – müssen die Bandmitglieder für ein richtig gutes Konzert gar nicht im gleichen Raum sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen