Zum Hauptinhalt springen

Gössis farbige Backen und eine rassistische Entgleisung

FDP und SP greifen sich frontal an, die grünen Kräfte machen alle nervös, und mancherorts setzen die Kandidaten auf ihr Aussehen statt auf Inhalte: Willkommen im Politbüro!

Raphaela Birrer und Philipp Loser
Philipp Loser und Raphaela Birrer reden über die Irrungen und Wirrungen des Wahlkampfs 2019. (Video: Nicolas Fäs, Anthony Ackermann)

Nicht alle haben den SVP-Wahlkampffilm zu Ende geschaut – und dadurch einen fulminanten Schluss verpasst: Trotz erfolgreicher Löschaktion für ein brennendes Auto kippt die Stimmung bei Amstutz, Aeschi, Rösti, Blocher und Co. Da hilft auch Toni Brunners Kuh-Besuch nichts mehr.

Einfacher machen es sich die grünen Kräfte. Sie haben in diesem Wahlkampf mit dem wohl geringsten Aufwand den grösstmöglichen Effekt erzielt. Und schmieden nun sogar Pläne für einen gemeinsamen Bundesratssitz – obwohl sie inhaltlich grosse Differenzen haben. Das macht alle anderen nervös.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen