Zum Hauptinhalt springen

«Jemand bezog das ganze PK-Geld und verspielte es im Casino»

Muss der Steuerzahler bluten, weil Pensionskassengeld verjubelt wird? Der Schwyzer Chefbeamte Andreas Dummermuth erhob Zahlen, hat Beispiele und sagt, warum die Kassen ihren Teil zur Misere beitragen.

Zuerst vom Schimmer der kreisenden Casino-Kugel geblendet und dann zum Staat: Das Bundeshaus mit einer Projektion eines Beleuchtungskünstlers. (Archivbild, Oktober 2013)
Zuerst vom Schimmer der kreisenden Casino-Kugel geblendet und dann zum Staat: Das Bundeshaus mit einer Projektion eines Beleuchtungskünstlers. (Archivbild, Oktober 2013)
Keystone

622 Personen haben sich im Kanton Schwyz im Jahr 2012 für Ergänzungsleistungen angemeldet. Knapp ein Viertel von ihnen liess sich zuvor Kapital von der Pensionskasse auszahlen. Waren Sie vom Resultat der Erhebung überrascht?

Nein, wir haben das schon vermutet. Aber natürlich braucht es jetzt noch umfassendere Daten. In zehn Kantonen laufen derzeit Erhebungen, Ende Jahr sollten die Resultate da sein. Ich gehe jedoch davon aus, dass sich die Situation gesamtschweizerisch ähnlich darstellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.