Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zu riskant: Bund verbietet Ju-Air kommerzielle Flüge

Detailansicht der Kabinenstruktur hinten rechts. Auffällig sind der morsche Holzboden (gelb markierte Zone) und die Korrosionsschäden (rote Pfeile).
Ausgeprägte Alterungsschädigungen an einem Schlauch.
In einem Schrank gelagerte und nicht identifizierbare Motorenbauteile im Ju-Air-Hangar.
1 / 8

Maschinen bleiben am Boden

Ju-Air will weiterfliegen

Strukturelle Schäden

Am 4. August stürzte eine Ju-52 oberhalb von Flims ab.
Alle 20 Insassen kamen bei dem Unglück ums Leben.
Die verbleibenden Maschinen der Ju-Air dürfen abheben.
1 / 5

Maschinen werden generalüberholt