Zum Hauptinhalt springen

Mit dem ersten Todesfall steigt die Dringlichkeit

Gesundheitsminister Alain Berset erwartete einheitliche Kriterien für Anlässe ab 150 Personen – das haben die Kantone verhindert.

Bundesrat Alain Berset sprach am Mittwoch mit den kantonalen Gesundheitsdirektoren über eine Vereinheitlichung der Veranstaltungsverbote. Foto: Keystone
Bundesrat Alain Berset sprach am Mittwoch mit den kantonalen Gesundheitsdirektoren über eine Vereinheitlichung der Veranstaltungsverbote. Foto: Keystone

Es geschah nur Stunden nach Alain Bersets Auftritt: In der Nacht auf Donnerstag verzeichnete die Schweiz den ersten Corona-Todesfall. Die 74-jährige Frau litt an einer chronischen Erkrankung und gehörte damit zur Risikogruppe.

Am Mittwoch hatte sich der Bundesrat mit den Gesundheitsvertretern der Kantone getroffen, um die Bevölkerung vor einer raschen Verbreitung des Virus zu schützen – und wollte sie eigentlich auf verbindliche Kriterien für Veranstaltungen mit 150 bis 999 Teilnehmern einschwören, wie Recherchen zeigen. Damit ist Berset gescheitert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.