Zum Hauptinhalt springen

Kapituliert die Verkehrsministerin vor der Gotthard-Strassenlobby?

Der Kampf um einen zweiten Strassentunnel am Gotthard ist lanciert. Neue Zahlen des Bundes zeigen: Die alleinige Sanierung der bestehenden Röhre ist zwar machbar – aber nicht viel günstiger als ein Neubau.

So lenkt man ein: Ein Chauffeur erklärt Bundesrätin Doris Leuthard das Cockpit eines Lastwagens am Nutzfahrzeugsalon Transport-CH in Bern. (10. November 2011)
So lenkt man ein: Ein Chauffeur erklärt Bundesrätin Doris Leuthard das Cockpit eines Lastwagens am Nutzfahrzeugsalon Transport-CH in Bern. (10. November 2011)
Keystone

Im Jahr 2020 hat der Strassentunnel am Gotthard 40 Jahre auf dem Buckel – und muss saniert werden. Je nach Konzept bleibt die Röhre dann zwischen zweieinhalb und dreieinhalb Jahren gesperrt. Im bürgerlichen Lager und bei Vertretern der Auto- und Lastwagenlobby wird deshalb der Ruf nach einem zweiten Tunnel immer lauter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.