Zum Hauptinhalt springen

Lohnt sich Fahrerflucht?

Ob beim Bootsunfall auf dem Bielersee oder möglicherweise am Iron Man in Zürich: Jeder zwanzigste Unfallverursacher flüchtet. Das ist laut Experten egoistisch, aber auch natürlich.

Kaum ein Monat vergeht, ohne dass von einem spektakulären Unfall mit Fahrerflucht berichtet wird. Ein Autofahrer verursacht einen Unfall, bei dem eine andere Person verletzt oder gar getötet wird, und fährt – aus Angst vor den Konsequenzen – davon.

In den letzten Wochen wurden sogar zwei äusserst aussergewöhnliche Fälle von Fahrerflucht bekannt: Auf dem Bielersee überfährt ein Motorboot zwei Menschen in einem Gummiboot, eine Frau kommt dabei ums Leben. Am Iron Man in Zürich fährt ein Sportler mit dem Velo eine betagte Frau um und verletzte diese. In beiden Fällen kümmerten sich die Täter nicht um die Opfer, sondern fuhren einfach davon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.