Nach Autobrand im Gubrist: Beide Tunnelröhren wieder offen

Kurz vor der Rushhour ist der Gubrist-Tunnel wegen eines Fahrzeugbrands in beiden Richtungen gesperrt worden. Obwohl die Röhren seit 17 Uhr wieder offen sind, staut sich der Verkehr in der Region weiter.

  • loading indicator

Um etwa 15.45 Uhr hat im Gubristtunnel ein Fahrzeug gebrannt. Nach ersten Erkenntnissen brannte es in der Tunnelröhre Richtung St. Gallen. Aus Sicherheitsgründen war über eine Stunde lang auch die Tunnelröhre Richtung Bern gesperrt. Gemäss einem Sprecher der Kantonspolizei Zürich war der Brand nicht Folge eines Unfalls und das Feuer bald gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Nun sind beide Röhren wieder offen, wie Viasuisse meldet. Das Verkehrschaos rund um Zürich dürfte aber noch bis in die Abendstunden spürbar sein. Verkehrsteilnehmenden wird empfohlen, die Autobahn nicht zu verlassen. Während sich der Verkehr auf der Autobahn in den kommenden Stunden beruhigen wird, bleiben die Behinderungen auf dem untergeordneten Stassennetz noch länger bestehen.

Flyers-Car mittendrin

Es ist der zweite Brand im Gubrist innerhalb genau eines Monats. Bereits am 11. Februar war ein Fahrzeug in Brand geraten. Mittendrin war damals der Teambus der Kloten Flyers, die sich auf dem Weg zum Cupfinal nach Bern befanden. Die Spieler mussten den Car verlassen und den Tunnel zu Fuss verlassen. Als die Situation geklärt war, brachten sie Polizeipatrouillen mit Blaulicht nach Bern. Das Spiel fing deshalb nur eine Viertelstunde später an als geplant. Die Flyers verloren das Spiel gegen den SC Bern mit 3:1.

pu

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...