Zum Hauptinhalt springen

Neuer Ärger zwischen Genfer und Berner Fahndern

Die Genfer Justiz versuchte, Ermittlungen rund um die Bank HSBC an die Bundesanwaltschaft abzuschieben. Jetzt hat sie ein Gericht zurückgepfiffen.

Dunkle Gestalten vor dem Logo der Bank HSBC am Zürcher Paradeplatz.
Dunkle Gestalten vor dem Logo der Bank HSBC am Zürcher Paradeplatz.
Walter Bieri, Keystone

Der Beziehungsstatus zwischen Michael Lauber und Olivier Jornot ist kompliziert. Die Behörden des Bundesanwalts und des Genfer Generalstaatsanwalts treten sich immer wieder auf die Zehen. Wenn die Mikrofone ausgeschaltet sind, kann der Ton auch mal unfreundlich werden. Meist geht es darum, wer was tun darf oder soll. In Beamtendeutsch: bei wem die Zuständigkeit liegt, zu ermitteln. Der jüngste Fall war die Terrorfahndung im Grossraum Genf, bei der beide Behörden gleichzeitig Verfahren eröffneten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.