Zum Hauptinhalt springen

Offene Fragen im Bootsdrama

Die Polizei sucht fieberhaft nach dem flüchtigen Bootsfahrer vom Bielersee. Bisher ohne Erfolg. Das wirft Fragen auf.

Ein Luxusboot fährt mit hoher Geschwindigkeit auf ein Gummiboot zu. Eine junge Frau wird tödlich verletzt. Vom Unfallverursacher fehlt bisher jede Spur. Wie ist das möglich?

Die Mitfahrer

Laut Aussage von Stefan F. befanden sich neben dem Kapitän noch zwei bis drei weitere Personen an Bord des Schiffes. Es mutet seltsam an, dass sich im Zuge der laufenden Fahndung keine der Personen bei der Polizei gemeldet hat. Schliesslich ist die Wahrscheinlichkeit, dass Boot und Führer früher oder später gefunden werden sehr gross. In diesem Fall laufen die zur Unfallzeit an Bord befindlichen Personen ebenfalls Gefahr, in die Mühlen des Gesetzes zu geraten, obwohl sie für die Tragödie selbst keine Verantwortung tragen. Und auch wenn es sich bei der Bootsbesatzung um eine Familie gehandelt hätte, wäre es unsinnig sich nicht zu stellen. Falls die Bootsinsassen den Unfall tatsächlich nicht bemerkt haben, müssten sie durch die mediale Präsenz des Themas längst darauf aufmerksam geworden sein, da Ort und Zeit des Unfalls sehr genau festgelegt werden können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.