Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Panama Papers: Eine ganze Branche gerät in die Schusslinie

Als «Medienhype» tat Finanzminister Ueli Maurer 2016 die Veröffentlichung der Panama Papers ab. Foto: Anthoney Anex (Keystone)
Das Zentrum eines Imperiums von Briefkastenfirmen: Die Anwaltskanzlei Mossack Fonseca in Panama, die nun den Betrieb einstellt.
Die Milliarden-Jongleure: Das Duo Ramón Fonseca (links) und Jürgen Mossack führten die Kanzlei.
In Panama befinden sich über 48'000 der insgesamt 214'000 Briefkastenfirmen der Finanzkanzlei. (10. Juli 2014)
1 / 5

Tausende Briefkastenfirmen

Gesamtbundesrat schickt Gesetz in Vernehmlassung