Zum Hauptinhalt springen

Politiker wollen Raggenbass nicht mehr als Bankratspräsidenten

Hansueli Raggenbass möchte oberster Aufseher der Nationalbank bleiben, stösst damit aber auf Kritik. Philipp Hildebrand hingegen konnte sich mit der Offenlegung von E-Mails etwas Luft verschaffen.

«Seine Pflichten als Aufsichtsorgan nicht wahrgenommen»: Bankratspräsident Hansueli Raggenbass an der Pressekonferenz zur Affäre Hildebrand.
«Seine Pflichten als Aufsichtsorgan nicht wahrgenommen»: Bankratspräsident Hansueli Raggenbass an der Pressekonferenz zur Affäre Hildebrand.
Keystone

Heute Montag um 16 Uhr wird Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf der nationalrätlichen Wirtschaftskommission (WAK) zur Nationalbank-Affäre Auskunft geben. Härtere Fragen allerdings erwarten die beiden Männer, die im Anschluss an Widmer-Schlumpf vor der Kommission antraben: Nationalbankchef Philipp Hildebrand sowie sein Vorgesetzter, Bankratspräsident Hansueli Raggenbass.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.