ABO+

So viel kostet Sie die Klimaabgabe wirklich

Belasten die CO2-Abgaben Familien tatsächlich so stark, wie die SVP das behauptet? Eine neue Studie zeigt, wer wieviel bezahlen muss.

Mit dem neuen CO2-Gesetz steigen die Abgaben auf Heizöl, Benzin und Flugreisen: Für viele Schweizer Familien ist das noch kein Grund zur Alarmiertheit. Foto: Christian Beutler (Keystone)

Mit dem neuen CO2-Gesetz steigen die Abgaben auf Heizöl, Benzin und Flugreisen: Für viele Schweizer Familien ist das noch kein Grund zur Alarmiertheit. Foto: Christian Beutler (Keystone)

Mischa Aebi@sonntagszeitung
Denis von Burg@sonntagszeitung

SVP-Präsident Albert Rösti behauptet in Interviews landauf, landab, mit den geplanten CO2-Abgaben würden einfache Familien «massiv stärker belastet». Er habe etwas dagegen, «wenn ein Büezer, der 6000 Franken verdient und eine Familie durchbringen muss, plötzlich 1500 Franken im Jahr mehr bezahlen muss, nur weil seine Mietwohnung mit Öl beheizt wird und er aufs Auto angewiesen ist». Das sagte der SVP-Präsident letzte Woche im «Blick» und kündigte das Referendum gegen das CO2-Gesetz an.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt