Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Pasta kann falsche Bio-Eier enthalten

Bio-Eier im Laden stammen aus der Schweiz, jene zur Weiterverarbeitung meistens aus dem Ausland. Also auch aus Deutschland, wo Millionen Bio-Eier falsch deklariert wurden.

Die Tierhaltung ist ökonomisch, die Eier sind «biologisch»: Massenhaltung von Legehennen in Niedersachsen.
Die Tierhaltung ist ökonomisch, die Eier sind «biologisch»: Massenhaltung von Legehennen in Niedersachsen.
Reuters

Schon wieder steht die EU im Zentrum eines Lebensmittelskandals: Gegen 150 deutsche Freilandbauernhöfe und 40 Biobauernhöfe sollen laut Ermittlungen mehrerer Staatsanwaltschaften deutlich mehr Tiere als erlaubt in Ställen zusammengepfercht haben. Systematisch sollen Millionen von konventionellen Eiern als Bio-Eier deklariert und verkauft worden sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.