Zum Hauptinhalt springen

Sieben Bundesräte für 2324 Gemeinden

Am 1. August sind die Mitglieder der Landesregierung als Redner hochbegehrt. Praktisch leer geht dieses Jahr die lateinische Schweiz aus. Das kommt nicht überall gut an.

Die höchste Ehre und die beste Werbung für jede Bundesfeier: Das ist die Ansprache eines Mitglieds der Landesregierung. Bei 2324 Gemeinden sind die sieben Bundesrätinnen und Bundesräte aber ein knappes Gut. Dieses Jahr kommen zwölf Gemeinden in den Genuss einer magistralen Rede (auch Bundeskanzlerin Corina Casanova hält eine); Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga spricht zudem auf dem Rütli und Bundesrat Johann Schneider-Ammann an der Expo in Mailand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.