St. Gallen führt E-Voting ein

Der Kanton St. Gallen will das Abstimmen per Internet in allen Gemeinden einführen. Die SVP hatte Bedenken wegen der Sicherheit.

Der St. Galler Kantonsrat hat mit 66 gegen 42 Stimmen ein neues Gesetz über Wahlen und Abstimmungen angenommen. Dieses beinhaltet die Einführung von E-Voting in allen Gemeinden. (Archivbild)

(Bild: Keystone Regina Kuehne)

Die St. Galler Regierung will das veraltete Gesetz über die Urnenabstimmungen revidieren. Die vorberatende Kommission schlug verschiedene Änderungen vor. In der Session folgten weitere Anträge. Bedenken gibt es unter anderem gegenüber einer breiten Einführung von E-Voting.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt