Zum Hauptinhalt springen

Staat fordert 22 Monate bedingt für Hells Angel wegen Hanfplantage

Solidarität mit einem Höllenengel vor Gericht: Der Präsident der Hells Angels Zürich, Hemi (rechts), verlässt nach dem ersten Prozesstag mit einem unbekannten Clubmitglied das Bundesstrafgericht.

Verteidigung plädierte auf Verjährung

«Kriminelle Bande»

SDA/rub