Zum Hauptinhalt springen

Streit um Heliskiing wird heftiger – SAC vor der Spaltung?

Im Februar kam es zu einem tätlichen Angriff auf einen Helikopter. Und nun sollen in einem unberührten Gebiet oberhalb von Engelberg zwei neue Gebirgslandeplätze für Heliskiing-Touristen entstehen.

Friedlicher Protest: Umweltschützer demonstrieren am Wildhorn im Berner Oberland gegen Heliskiing.
Friedlicher Protest: Umweltschützer demonstrieren am Wildhorn im Berner Oberland gegen Heliskiing.
PD

42 Gebirgslandeplätze gibt es in der Schweiz. Sie liegen auf über 1100 Meter, werden vor allem für Heliskiing-Flüge gebraucht – und sorgen für böses Blut. Die Walliser SAC-Sektionen drohen wegen des Streits um die Landeplätze mit Austritt aus dem Zentralverband, und am Wildhorn BE kam es im Februar erstmals zum tätlichen Angriff: Militante Heliskiing-Gegner bewarfen einen Helikopter, der Skifahrer ablud, mit Eisstücken. Der Pilot sagt, seine Maschine sei beinahe abgestürzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.