Zum Hauptinhalt springen

Was kosten Ausschaffungen?

Eine Viertelmillion Franken kosteten alleine die annullierten Ausschaffungsflüge letztes Jahr. Doch wie viel kosten die Ausschaffungen insgesamt? Das Bundesamt für Migration verfügt angeblich über keine vollständige Kostenaufstellung. Redaktion Tamedia hat nachgerechnet.

Die unfreiwilligen Ausschaffungen nehmen zu: Flughafengefängnis in Zürich Kloten.
Die unfreiwilligen Ausschaffungen nehmen zu: Flughafengefängnis in Zürich Kloten.
Keystone
Ein 29-jähriger Nigerianer starb bei einer Zwangsausschaffung Mitte März 2010: Demonstration in Bern Ende März.
Ein 29-jähriger Nigerianer starb bei einer Zwangsausschaffung Mitte März 2010: Demonstration in Bern Ende März.
Keystone
Will Klarheit haben über die Kosten: Nationalrat und SPK-Mitglied Hans Fehr (SVP/ZH)
Will Klarheit haben über die Kosten: Nationalrat und SPK-Mitglied Hans Fehr (SVP/ZH)
Keystone
1 / 3

Bei der Rückführung von abgewiesenen Asylbewerbern oder Ausländern in ihre Heimatländer läppert sich einiges zusammen: Flugkosten, Ausschaffungshaft, Begleitung auf dem Flug, Asylrekurskommission und Rückkehrhilfe sind nur einige der Ausgabeposten. Wie viel die Ausschaffungen den Steuerzahler jährlich kosten, darüber gibt das Bundesamt für Migration (BfM) keine Auskunft. «Wir verfügen über keine Gesamtkostenrechnung im Bereich der Rückführungen», sagt die Sprecherin Marie Avet. Nur die Flugkosten gibt das BfM an, die mit rund 7 Millionen Franken jährlich zu Buche schlagen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.