Zum Hauptinhalt springen

«Wir sind unglaublich konservativ»

Er ist der neue Herr über den Bundeshaushalt: Fritz Zurbrügg, Direktor der Finanzverwaltung. Der polyglotte Berner preist die Schuldenbremse und die sparsamen Schweizer.

Fritz Zurbrügg, neuer Direktor der eidgenössischen Finanzverwaltung: «Sparen ist nie Selbstzweck. Unser Ziel ist, dass auch kommende Generationen die nötigen Handlungsspielräume haben.»
Fritz Zurbrügg, neuer Direktor der eidgenössischen Finanzverwaltung: «Sparen ist nie Selbstzweck. Unser Ziel ist, dass auch kommende Generationen die nötigen Handlungsspielräume haben.»
Stefan Anderegg

Andere Amtsdirektoren laden nach 100 Tagen im Amt die Medien ein – Sie nicht. Sind Sie jemand, der nicht die Öffentlichkeit sucht? Fritz Zurbrügg: Ich scheue die Medien nicht. Ich stelle mich gerne der öffentlichen Auseinandersetzung. Aber als Querschnittsamt betreut die Finanzverwaltung vor allem Bundesratsgeschäfte aus allen Departementen. Über diese müssen die politisch Verantwortlichen kommunizieren. Unsere Arbeit findet im Hintergrund statt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.