Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wo das Personal fehlt, wenn die Grenzen dicht sind

Das Tessin ist stark abhängig von den rund 68’000 Frontalieri, die inzwischen rund 29 Prozent aller Beschäftigten im Kanton ausmachen. Foto: Elia Bianchi (Keystone)
Zum Inhalt