ABO+

Zollbeamte sind entrüstet über «Meh Dräck»-Forderung ihres Chefs

Der Oberzolldirektor kritisiert seine Angestellten pauschal und vergreift sich gemäss Gewerkschaften im Ton. Nun muss er die Wogen glätten.

«Ich wünsche mir in unserer Eidgenössischen Zollverwaltung auch meh Dräck», schrieb Christian Bock an seine Mitarbeiter. (Foto: Keystone)

«Ich wünsche mir in unserer Eidgenössischen Zollverwaltung auch meh Dräck», schrieb Christian Bock an seine Mitarbeiter. (Foto: Keystone)

Mischa Aebi@sonntagszeitung

Oberzolldirektor Christian Bock ist bei seinen Mitarbeitenden ohnehin nicht sehr beliebt. Die 4300 Zollbeamten müssen derzeit eine einschneidende Reorganisation über sich ergehen lassen. Hunderte werden umgeschult. Und sehr viele, die bisher keine Waffe hatten, müssen neu eine Dienstpistole tragen. Das hat zwar der Bundesrat verordnet. Doch vielen gilt Bock als treibende Kraft.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt