Zum Hauptinhalt springen

Anwaltsbüro in InterlakenSöhne treten in Advokatur ein

Niklaus und Melchior Glatthard erweitern die Kanzleiführung von Glatthard Advokatur und Notariat. Zudem expandiert die Firma nach Zürich.

Niklaus, Adrian und Melchior Glatthard (v.l.)
Niklaus, Adrian und Melchior Glatthard (v.l.)
Foto: PD

Die Kanzlei Advokatur und Notariat Glatthard erhält Zuwachs: Rechtsanwalt Niklaus Glatthard sowie Rechtsanwalt und Notar Melchior Glatthard steigen ins Unternehmen ihres Vaters Adrian Glatthard ein. «Die Gebrüder sind in Brienz aufgewachsen und haben beide das Gymnasium Interlaken besucht», steht in einer Medienmitteilung. Niklaus (34) und Melchior Glatthard (32) haben beide an der Universität Bern Recht studiert. Niklaus Glatthard erwarb das Anwaltspatent und arbeitete in renommierten Grosskanzleien in Zürich. Melchior Glatthard wurde 2016 als Rechtsanwalt patentiert und dissertierte anschliessend an der Universität Bern. «Während seiner Dissertation verfolgte er gleichzeitig seine zweite grosse Leidenschaft, die Rhetorik, und wurde mehrfach zum Europameister der Rhetorik ausgezeichnet.»

Somit geht eine traditionsreiche Oberländer Firmengeschichte weiter. «Bereits 1884, vor über 130 Jahren, wurde das Notariatsbüro in Matten gegründet, und 16 Jahre später entstand die Kanzlei in Brienz», steht in der Mitteilung. Der gebürtige Thuner Adrian Glatthard übernahm das Advokatur- und Notariatsbüro in Brienz 1986 und die Kanzlei auf dem Bödeli 2012. Seit 1. Januar 2021 sind es nun dessen Söhne Niklaus und Melchior, welche in die Fussstapfen ihres Vaters treten und die Familienkanzlei mit den heutigen Standorten Brienz und Interlaken in die Zukunft führen.

«Mit dem Eintritt der nächsten Generation wird auch ein neuer Kanzleistandort in Zürich eröffnet», teilt die Firma mit.