Zum Hauptinhalt springen

Umfrage: SVP-Initiative fällt durch

58 Prozent der Stimmberechtigten lehnen gemäss Tamedia-Umfrage die Begrenzungsinitiative ab. Die Partei sagt, sie käme zu wenig zu Wort.

Adrian Schmid
Noch-SVP-Präsident Albert Rösti bei der Einreichung der Unterschriften zur Begrenzungsinitative in Bern. Foto: Peter Schneider, Keystone
Noch-SVP-Präsident Albert Rösti bei der Einreichung der Unterschriften zur Begrenzungsinitative in Bern. Foto: Peter Schneider, Keystone

Kurz nach der Wahl dräut die erste Niederlage: Der künftige SVP-Präsident muss sich auf einen harzigen Einstand gefasst machen. Wer Nachfolger von ­Albert Rösti wird, ist zwar noch nicht bekannt. Klar ist aber, dass kurz nach dem Wechsel an der Parteispitze, der Ende März erfolgt, die Stimmberechtigten im Mai über die Begrenzungsinitia­tive der SVP befinden werden. Und es sieht nicht gut aus für die grösste Partei der Schweiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen