Zum Hauptinhalt springen

«Metzger und Köche sind vom Aussterben bedroht»

Bell-Chef Lorenz Wyss über fehlenden Nachwuchs, radikale Aktivisten und das grosse Geschäft mit Fleischimitaten.

Zur Vorspeise gibt es bei ihm eine Kalbsbratwurst: Lorenz Wyss. Foto: Kostas Maros
Zur Vorspeise gibt es bei ihm eine Kalbsbratwurst: Lorenz Wyss. Foto: Kostas Maros

Der Weg in das grosse Sitzungs­zimmer von Bell geht vorbei am Eingang zur «Darmerei». In Basel schlachtet das Unternehmen ­Tiere und verarbeitet sie. Doch Bell-Chef Lorenz Wyss hat neben Fleischliebhabern längst auch Vegetarier als Kunden im Fokus.

Sie haben Metzger gelernt. Nun sind Sie Chef des grössten Schweizer Fleischverarbeiters. Wann haben Sie zuletzt ein Tier geschlachtet?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.